Wohnmobil mieten - was ist zu beachten?

Es kann ein tolles Erlebnis werden, wenn Sie das erstemal ein Wohnmobil mieten. Damit es eine einzigartige Erinnerung wird, können Sie bereits im Vorfeld einiges dazu beitragen, dass alles "glatt" läuft.

Die Buchung!

Wie inzwischen in allen Bereichen, gilt auch bei der Buchung des Wohnmobils: Umso früher Sie buchen umso günstiger wird der Mietpreis sein.

Sie brauchen den richtigen Führerschein!

Die Führerscheine wurden in den letzten Jahren durch EU Richtlinien massive verändert. Es gilt die Besitzstandswahrung, das heißt an der Stelle quasi: Durch die Anpassungen kann ein Führerscheininhaber nicht schlechter gestellt werden, als zuvor.  Lassen Sie sich vom Vermieter darüber aufklären, ob Sie die richtige Fahrerlaubnisklasse besitzen. Dann bleibt die Freude auch bei einer Kontrolle erhalten.

Die vorhandene Ausstattung überprüfen!

Sie buchen ein Wohnmobil mit einer bestimmten Aussstattung. Teilweise sind es auch Geräte, deren Bedienung Sie noch nicht kennen. Lassen Sie sich die vorhandene Ausstattung erläutern und überprüfen Sie die Funktion.

Das Gewicht muß richtig verteilt werden!

Im wesentlichen ergibt sich die Verteilung des Gepäcks durch die Stauräume und dennoch: Beachten Sie bitte, dass das Gewicht auch richtig verteilt, verstaut und gesichert sein muß. Eine lose herumliegende Kamera, kann bei einer Vollbremsung zum "Geschoß" werden.

Vor der Abfahrt das Wohnmobil checken!

Sie mieten ein Wohnmobil, damit Sie im Urlaub mobil sind. Deshalb bleiben Wohnmobilurlauber durchschnittlich weniger Tage an einem Ort, als zum Beispiel Wohnwagen Urlauber. Das heißt Sie werden auch häufiger auf- und abbauen. Bevor sich da eine Routine entwickelt, sollten Sie eine Checkliste haben, damit Sie nichts vergessen. Das Wohnmobil muß vom Strom getrennt werden, ggf. Wasseranschlüsse müssen entfernt werden, die Ausrichtungskeile müssen verstaut werden und und und.